Das Playmobil Bauleiterfahrzeug – es darf nicht fehlen! (5470)

PLAYMOBIL 5470 - Bauleiterfahrzeug

BEI AMAZON KAUFEN
EUR 16,00 
EUR 16,00 as at 07:23 UTC. (Details)
ZUM ANGEBOT

Stellenwert der Besetzung  des Bauleiterfahrzeuges

Es gibt einen Leitsatz, der hat sich in allen Bereichen bewährt. Er heißt: „Wie die Leitung – so die Leistung!“ Nimmt man zum Beispiel eine Fußballmannschaft, deren Cheftrainer es sehr lasch nimmt mit dem Training und seine Spieler nicht ordentlich ausbildet. Er darf sich dann nicht wundern, wenn dann die Mannschaft im Tabellenkeller steht.

Genau so ist es auch im Berufsleben. Wenn der Vorarbeiter auf der Baustelle seine ihm unterstellten Arbeiter nicht ordentlich in ihre Aufgaben einweist, dann kommt auch kein gutes Ergebnis heraus. Das liegt aber weder im betrieblichen Interesse, noch im Interesse der Bauarbeiter. Bei schlechten Leistungen gibt es auch weniger Geld – und das möchte keiner.

Also ist es für alle Beteiligten gut, dass es einen Bauleiter gibt. Dieser hat die Verantwortung für das Baugeschehen, und er ist darauf bedacht, dass alles klappt, und dass folglich auch gut verdient wird. Sein eigener Verdienst hängt ja auch mit dran. Meist betreut so ein Bauleiter mehrere Baustellen, und da diese selten beieinander liegen, kann er ja schlecht zu Fuß von Baustelle zu Baustelle trampen. Dies wäre völlig uneffektiv – also fährt der Bauleiter mit dem Auto. Das wird in den seltensten Fällen sein eigenes Auto sein, denn jedes größere Unternehmen besitzt ein Bauleiterfahrzeug. Obwohl die Bauarbeiter fleißige Leute sind, ist es schon immer etwas komisch, wenn plötzlich der Bauleiter auf dem Platz steht. Aber der dienstliche Vorgesetzte kommt ja in den meisten Fällen nicht zur Kontrolle, ob seine Arbeiter im richtigen Tempo arbeiten.

71+BkhrPylL._SL1000_

Meist erscheint der Bauleiter, um sich vom Fortgang der Arbeiten zu überzeugen, und das weitere Arbeiten mit dem Vorarbeiter abzusprechen. Natürlich wird er sich auch mit den Bauarbeitern unterhalten, denn er ist ja kein König, welcher vom Thron herunter blickt. All das weiß der kleine Baumeister noch nicht so ausführlich, wenn er sein Playmobil in Bewegung setzt. Doch sein Vati oder sein Opa werden ihm schon wichtige Hinweise geben, damit er bei seinem Spiel auf der Baustelle schon langsam mit den Spielregeln der Erwachsenen vertraut wird. Wenn natürlich seine Mutti oder Oma sich im Baugeschehen auskennen, dann erhält er von ihnen diese Hinweise. Wenn der kleine Baumeister beim Spielen auch ein paar Freunde dabei hat, dann ist es interessant, zu beobachten, wer dann als Bauleiter auftreten will.

Technische Daten, Qualität, Warnhinweis

Dieses Playmobil Spielzeug ist für Jungen und Mädchen im Alter von 4 bis zu 10 Jahren gedacht, aber nachweislich spielen damit auch Männer im höheren Alter. Macht ja auch Spaß, mit diesem 499 Gramm schweren Spielzeug zu spielen. Das Bauleiterfahrzeug ist 25 x 12,5 x 20 cm groß, und es besteht aus Kunststoff. Dadurch ist es robust und hat eine hohe Lebensdauer. Die Farben verblassen nicht, und sie enthalten auch keine schädlichen Wirkstoffe. Die Windschutzscheibe des Autos ist abnehmbar, und im Fahrzeug ist Platz für vier Personen.

Warnhinweis: Kinder unter 3 Jahren vom Artikel fernhalten – Erstickungsgefahr!

Lieferinhalt71dah9Jn83L._SL1000_

1 Bauleiter (mit Helm), 1 Bauleiterfahrzeug, 1 Box, 1 Aktenkoffer, 1 Taschenlampe, 1 Megaphon, 1 RC-Heckeinsatz

Zusatzprodukte

Viele Playmobil Artikel können mit dem Bauleiterfahrzeug kombiniert werden, wie zum Beispiel: Radlader, Schwertransporter, Riesen-Dumper, Ketten-Kompaktlader.

Playmobil Bauleiterfahrzeug

Playmobil Bauleiterfahrzeug
9.92

Verarbeitung

100/10

    Qualität

    97/10

      Umfang

      99/10

        Sicherheit

        100/10

          Preis/Leistung

          100/10

            Pros

            • - gute Verarbeitung
            • - RC-Kit erhältlich
            • - keine schädlichen Stoffe
            • - Kleinteile extra verpackt

            Cons

            • - keine Bekannt
            Home » 10 bis 30 Euro » Das Playmobil Bauleiterfahrzeug – es darf nicht fehlen! (5470)