Die Playmobil Figuren

Die Entwicklung vom Patent zu den ersten Figuren

1972 wurde von der Brandstätter Gruppe das Patent für die 7,5 cm großen Spielfiguren angemeldet. Das ist die Geburtsstunde der beliebten Playmobil Figuren. Zwei Jahre, nach dem das Patent angemeldet wurde, wurden die ersten Playmobil Figuren auf dem Mark eingeführt. Den Siegezug in die Kinderzimmer traten zu diesem Zeitpunkt ein Indianer, ein Bauarbeitet und ein Ritter an. Alle drei Figuren eroberten die Herzen der Kinder im Sturm.

Bereits zur Markeinführung (1974) waren die Figuren originalgetreu. Der Indianer erschien mit prächtigen Federkopfschmuck und einem entsprechenden Gewand. Der Bauarbeiter in grün gehalten hatte gleich eine Schaufel und einem Eimer dabei und der Ritter glänzte mit einem Helm, Schwert und Schutzschild. Mit sehr viel Liebe zum Detail wurde gleich zu Beginn die Figuren hergestellt.

71T6eXiY+pL._SL1000_

Die Playmobil-Familie

1976 wurden die Ersten weiblichen Playmobil Figuren auf dem Markt eingeführt, bis dahin gab es nur männliche Figuren.

1981 wuchs die Familie dann, es wurden Kinderplaymobil Figuren produziert. Der Nachwuchs hat eine Größe von 5,5 cm und zwei Jahre später gab es dann auch ein Baby, welches eine Größe von 3,5 cm hat.

2012 war es endlich soweit, die erste werdende Mama wurde von Playmobil angeboten. So gab es ab sofort auch schwangere Mütter, dies begeisterte vor allem die Mädchen.

Die Entwicklung der Körperformen

1982 wurde die Hände der Playmobil Figuren beweglich und sie waren hautfarbend. Vorher waren die Hände entweder rot oder grün.

Die Playmobilfiguren hatten bis 1986 im Prinzip immer den gleichen Körperbau, doch dies änderte sich. 1986/87 wurde das erste Playmobil Männchen mit einem rundlichen Bauch herausgebracht. Es war ein Pirat mit einer stattlichen Figur.

Die Entwicklung schritt weiter voran, neben einem rundlichen Bauch, wurden auch Figuren mit nackten Füßen, mit verschiedenen Schuhen und Bekleidungsarten (Kleider, Röcke, Jacken) angeboten. Die Figuren wurden somit immer realer.

Seit 2010 gibt es auch Playmobil Figuren im Strand-Outfit. Die Damen tragen moderne Bikinis und die Herren modische Badehosen. Über diese Entwicklung haben sich zahlreiche Kinder gefreut, denn so können sie gemeinsam mit den Figuren das Strandfeeling ins Kinderzimmer holen.

Playmobil für die Jüngsten

1990 bot Playmobil die ersten Spielfiguren an, die auch für sehr junge Kinder geeignet sind. Die Produktlinie Playmobil 1-2-3 war geboren. Die Figuren eignen sich für Kinder ab 1,5 Jahren. Aufgrund einer anderen Bauweise enthalten diese speziellen Figuren keine gefährlichen, verschluckbaren Kleinteile.

71GFBFeklKL._SL1000_

Playmobil Sammelfiguren

2011 wurden die Playmobil-Sammelfiguren in Überraschungstüten auf dem Markt gebracht. Das Besondere an diesen Figuren ist nicht nur, dass diese in Überraschungstüten angeboten werden, sondern die Figuren müssen noch zusammengesetzt werden. Für den korrekten Zusammenbau liegt eine Bauanleitung bei.

Das Playmobil Shopping Center

2013 ist ein weiterer Meilenstein in der Playmobil Geschichte, denn von diesem Jahr an, ist es möglich, die Playmobil Figuren zu stylen. Im Shopping Center werden angesagte Kleider und Röcke für die Playmobil Damen angeboten.